Sonntag, 9. Oktober 2011

Höhenangst

via.
Ich musste da an jemanden denken. Für mich ist er ein Riese. Denn ich bin ein Zwerg. Ein Zwerg für ihn. Gestern habe ich an ihn gedacht. Es war schön und gleichzeitig so traurig. 
Traurigkeit. Was ist das eigentlich? Kinder wissen, wenn sie traurig sind. Wann habe ich aufgehört dieses Gefühl zu verstehen? Ist traurig sein gleich weinen? Nein. Ich kann weinen ohne zu fühlen. Gibt es einen Unterschied zwischen physischen und psychischen Gefühlen? Ich denke ja. Ich kann körperlichen Schmerz wahrnehmen ohne dabei zu fühlen. Das macht keinen Sinn.
Ich werde auf einen Berg steigen. Ich werde den Riesen von oben sehen. Werde ich Angst haben oder nur zittern? Werde ich weinen und gleichzeitig fühlen? Ich werde schreien. Ich werde den Riesen anschreien. Denn ich werde der Riese sein. Nur für einen kurzen Augenblick.
Ich hoffe nur, er erklimmt nicht auch den Berg.

Kommentare:

  1. So ein schöner Text :)
    Liebste Grüße Kati

    AntwortenLöschen
  2. Du schreibst richtig gute Texte!

    AntwortenLöschen
  3. Toller Text! Und er hat mich gleich inspiriert, selbst was zu schreiben.. irgendwie :D

    lg ♥
    http://wint3rkind.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. wow du schreibst wirklich toll, das bringt einen echt zum Nachdenken.

    http://jackyonblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöner header! :) http://lavieenabricot.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. toller text :)

    http://life-the-moment.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. dein text bringt einem zum nachdenken. gefällt mir :)

    AntwortenLöschen
  8. Kann allen anderen nur zustimmen:
    Gut geschrieben und ich denke, den Text kann jeder in irgendeiner Situation auf sich beziehen :)

    Kompliment!

    <3-liche Grüße,
    Leonie Löwenherz

    AntwortenLöschen
  9. wunderbarer text und ich kann meinen vorposterinnen nur zustimmen.

    AntwortenLöschen