Mittwoch, 31. August 2011

Mehr schein als sein

via
Sobald man von zu Hause wegzieht, wird erst einmal alles anders. Man denkt, alles wird super. Neue Umgebung, neue Chancen, neues Abenteuer. Und zu Anfang ist tatsächlich auch alles super. Man trifft neue Leute, entdeckt neue Orte und wird von diesen neu inspiriert. Und schnell vergehen die neuen Tage und Monate; und kaum blickt man zurück, sind zwei Jahre vergangen. Einerseits zwei wundervolle Jahre, die man nicht missen will. Andererseits kein neues Kapitel. 
Ein neues Buch. Ein ganz neues Genre. Keine romantische, humorvolle Tragödie. Ein Drama. Ein Alptraum. Nichts vom alten, doch so geliebten Leben ist mehr da. Erwacht aus der phantastischen Scheinwelt. Freunde, die gestern noch als diese betitelt wurden, seit Monaten nicht mehr gesprochen. Die über alles geliebte Familie monatelang belogen. Man will diese Tatsache nicht wahr haben und blickt vorwärts. Und beginnt erneut zu lügen.

Kommentare:

  1. Sehr guter Text! :)

    Ja, ich kenne mich damit aus und wenn du möchtest, schreibe ich dir dazu einen Post samt Buch-Tipp :)

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast Talent, mach weiter.

    AntwortenLöschen
  3. echt toller text :)

    http://life-the-moment.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Schön geschrieben!

    http://mio-amenita.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. toller text. :)

    http://blondecharmingcreative.blogspot.com/

    AntwortenLöschen